MSC Seaview ersetzt die MSC Virtuosa in Deutschland

Die MSC Seaview mit ihrem innovativen Design-Konzept wird die MSC Virtuosa in Deutschland ersetzen (Foto MSC Cruises)

MSC Cruises hat heute angekündigt, dass die Schweizer Reederei ihr neuestes Flaggschiff für sichere Sommerkreuzfahrten rund um Großbritannien einsetzen wird, die ausschließlich britischen Gästen zur Verfügung stehen werden. Die MSC Virtuosa wird ihre Jungfernfahrt am 20. Mai 2021 ab Southampton als erste einer Reihe von 3- und 4-Nächte-Mini-Kreuzfahrten antreten, bevor sie ab dem 12. Juni 2021 7-Nächte-Kreuzfahrten mit drei Einschiffungshäfen in England und Schottland unternimmt. Die MSC Seaview mit ihrem innovativen Design-Konzept wird die MSC Virtuosa in Deutschland ersetzen

Alle Reisen der MSC Virtuosa stehen ausschließlich Gästen mit britischem Wohnsitz zur Verfügung – egal welchen Alters, mit und ohne COVID-19-Impfung. Alle Gäste werden vor der Einschiffung getestet. Nicht geimpfte Gäste müssen außerdem einen Nachweis über einen negativen Test vorlegen, der bis zu 72 Stunden vor der Einschiffung durchgeführt wurde. Weitere Maßnahmen vor der Einschiffung und an Bord gelten sowohl für die Gäste als auch für die Besatzung – gemäß dem branchenführenden Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll von MSC Cruises.

Mini-Kreuzfahrten ab Southhampton

Die vier Nächte dauernden Mini-Kreuzfahrten werden ab Southampton angeboten. Das Schiff wird die Isle of Portland in Dorset an der britischen Juraküste anlaufen, wo die Gäste an Land gehen und einen Tag am Strand verbringen können. Die Reiseroute beinhaltet auch zwei Tage auf See, damit die Gäste die unglaubliche Vielfalt an Einrichtungen genießen können, die die MSC Virtuosa zu bieten hat.

Ab dem 12. Juni 2021 können Urlauber auf 7-Nächte-Kreuzfahrten mit der MSC Virtuosa gehen, die Zwischenstopps in Portland und der Kulturstadt Belfast in Nordirland umfassen und mehrere Einschiffungshäfen bieten, darunter Liverpool und Greenock in der Nähe von Glasgow in Schottland.

Gianni Onorato, CEO von MSC Cruises, dazu: „Wir sind unglaublich stolz darauf, dass wir britischen Gästen jeden Alters unser neuestes Schiff MSC Virtuosa für ihren Sommerurlaub anbieten können. Ich bin sicher, dass sie eine fabelhafte Zeit an Bord haben werden, mit all dem, was dieses unglaublich innovative Schiff zu bieten hat.“

MSC Seaview ersetzt MSC Virtuosa ab Deutschland

Die MSC Virtuosa war bisher für Nordeuropa-Routen ab Deutschland vorgesehen, sie wird durch MSC Seaview ersetzt. MSC Cruises wird alle betroffenen Gäste und Reisebüros kontaktieren.

„Wir freuen uns, dass wir mit der MSC Seaview zum ersten Mal ein Schiff der innovativen Seaside-Klasse in Deutschland begrüßen dürfen,“ sagt Christian Hein, Geschäftsführer von MSC Cruises Deutschland. „Bisher wurde die Schiffsklasse mit dem neuartigen Designkonzept, das das Meer intensiv erlebbar macht, nur in warmen Regionen wie der Karibik, Südamerika oder dem Mittelmeer eingesetzt. Eine Außenpromenade, kurz über den Wellen, ein gläserner Skywalk, 40 Meter über dem Meer, Panorama-Lifte, Glasstege, ein Zipline quer über dem Oberdeck und jede Menge Außenfläche stellen das Meer und die Natur in den Mittelpunkt des Erlebnisses. Mit feinster Kulinarik, Live-Musik und Weltklasse-Entertainment sowie dem größten MSC Aurea Spa der Flotte bietet das Schiff aber auch als Kontrastprogramm dazu ein Verwöhnprogramm für alle Sinne.“

Mehr als 55’000 Gäste haben während der Pandemie sicheren MSC Urlaub geniessen können

MSC Cruises hat seinen Kreuzfahrtbetrieb bereits im August 2020 wieder aufgenommen, nachdem die Aufsichtsbehörden in ganz Europa ein Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll genehmigt hatten, das die Gesundheit und das Wohlergehen der Gäste von MSC Cruises, der Crew und der Menschen in den Orten, die die Schiffe besuchen, schützt.

Mehr als 55.000 Gäste haben bis heute einen sicheren Kreuzfahrturlaub, einschließlich neuen Landausflügen mit Schutzkonzept, verantwortungsvoll genießen können.

Das Protokoll wurde im Jahr 2020 unter Mitwirkung internationaler Gesundheitsexperten – darunter die hochkarätig besetzte COVID-19 Expertengruppe von MSC Cruises – und in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen nationalen und regionalen Gesundheits-, Verkehrs- und Sicherheitsbehörden in ganz Europa entwickelt.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com