MSC Seashore lockt am Seetag mit 50 Aktivitäten

Nicht nur musikalisch, auch optisch sind die Shows im Madison Theater der MSC Seashore ein Hingucker (Foto Stieger)

Die einen mögen sie, die anderen hassen sie: Gemeint sind Seetage auf Kreuzfahrtschiffen. Seetage bedeuten, dass das Kreuzfahrtschiff auf seiner Reise von A nach B nirgends anlegt, man verbringt den ganzen Tag auf dem Schiff. Seetage bedeuten, dass man viel Gelegenheit hat die Aktivitäten auf dem Schiff und das Schiff selbst kennenzulernen. Oder man lässt einfach die Sonne auf den Körper scheinen und geniesst das Dolce far niente. Da aufgrund von Corona aktuell keine selbständigen Landgänge möglich sind, müssen bzw. dürfen Passagiere der MSC Seashore auf der Kreuzfahrt im westlichen Mittelmeer das brandneue Flaggschiff der Reederei noch mehr geniessen. Dazu locken Tag für Tag unzählige Aktivitäten.

Von Hans Stieger, Kreuzfahrt Blog

Seetage sind für die einen Highlight und Genuss, für andere Schrecken und Langeweile pur. Einen Tag lang keinen Stress, keine Sehenswürdigkeiten anschauen, keine wundgelaufenen Füsse, all dies und noch viel mehr bieten Seetage auf einem Kreuzfahrtschiff. 24 Stunden oder bei Atlantik-Überquerungen noch mehr, einfach nur Wasser rund ums Schiff zu sehen, mag nicht für jeden Urlaubshungrigen das Highlight einer Kreuzfahrt sein. Schliesslich hat man die Schiffsreise gebucht, um möglichst jeden Tag etwas Neues zu entdecken und in fremde Länder und fremde Kulturen einzutauchen. Kreuzfahrt-Fans, also Urlauber die schon Erfahrung haben, geniessen die Seetage. Alle Sorgen und vielleicht auch Ängste etwas zu verpassen, haben sie schon längst hinter sich gebracht, sie geniessen einfach die Zeitlosigkeit, den Blick in die Ferne und die Ruhe.

Keine selbständigen Landgänge, aber viele Aktivitäten an Bord der MSC Seashore

Kreuzfahrer mit Erfahrung suchen sich oft ganz bewusst Reisen mit mehreren Seetagen aus, weil sie wissen, dass ein jeder Tag davon Erholung pur ist. Für die Reedereien ist es eine Herausforderung, die richtige Mischung aus Seetagen und Tagen mit Landgängen für ihre Gäste zu finden. Covid-19 bedeutet aktuell, dass die Passagiere der MSC Seashore zur Zeit nicht selbständig an Land dürfen. Ausnahmen sind begleitete Landausflüge. Dies heisst für viele Gäste die keine Ausflüge in Gruppen mögen, eher mehr als weniger Seetage verbringen.

Ein Seetag ist frei von Stress

Für Kreuzfahrt-Neulinge bedeutet ein Seetag in erster Linie, dass sie sich bewusst werden – falls sie es noch nicht sind – dass sie dem Meer, dem Wasser völlig ausgeliefert sind. An Seetagen merkt man, dass man nicht ein Hotel an Land, sondern eine schwimmende Stadt gebucht hat. Und plötzlich merken aber auch die Kreuzfahrt-Newcomer vielleicht wie toll, erlebnisreich oder erholend so ein Seetag sein kann. Man muss nicht schon früh raus aus den Federn, um ja nicht den Ausflugs-Bus oder das erste Tender-Boot zu verpassen. Man hat Zeit für ein tolles Buch – ob mit Papier oder dem Kindle – oder vor allem und insbesondere für‘s vielfältige und vielseitige Bordprogramm.

Denn ein Seetag ist vor allem ein Highlight für den Cruise Director oder die Kreuzfahrt Direktorin. An diesen Tagen laufen die Damen oder Herren, die für das Bordprogramm verantwortlich sind, zu Hochform auf. Sie bieten nicht nur das Beste, sondern das Allerbeste um einen solchen Tag zu einem Erlebnis werden zu lassen. Und spätestens jetzt merken die Kreuzfahrt-Neulinge, dass auch ein Seetag nicht ganz ohne ist. Denn das Programm ist – wenn man denn möchte – dicht getaktet, eine Veranstaltung, ein Kurs, eine Aktivität folgt der nächsten. Spätestens hier stellt man fest, dass ein solch vielfältiges und abwechslungsreiches Programm in kaum einem Landhotel geboten wird, geboten werden kann.

50 verschiedene Aktivitäten an einem einzigen Tag

Am Beispiel eines Seetages mit dem brandneuen Flaggschiff von MSC Kreuzfahrten, der MSC Seashore sei erläutert, wie – man kann es ohne Übertreibung sagen – gigantisch das Aktivitäten Programm an Bord eines Kreuzfahrtschiffs ist.

Sagenhafte 50 verschiedene Aktivitäten bietet die MSC Seashore am Seetag zwischen der Hauptstadt von Malta, Valetta und dem spanischen Barcelona. Die erste Aktivität lockt bereits um 07.00 Uhr für Frühaufsteher mit Sunrise Stretching. Diesem schliesst sich eine Stunde später ein – allerdings kostenpflichtiger – Yoga Kurs an. Ein weiterer Stretching Kurs und Aerobics sind im Angebot.

Sehr beliebt bei den MSC Seashore Passagieren sind die angebotenen Tanzkurse. Unter kundiger Leitung von erfahrenen Tanzlehrern und Tanzlehrerinnen lernen gelenkige – und auch weniger gelenkige –  Paare die ersten Tanzschritte. Dabei wird eine breite Palette an verschiedenen Tanzkursen angeboten. Von Country, über Bachata bis hin zu Rumba. Wer lieber nur zuschaut, dem bietet die MSC Dance Crew eine beeindruckende Tanzshow.

Neben vielen, vielen weiteren Aktivitäten lohnt auch ein Besuch der Workshops „Kenne deine Füsse“ oder „Die moderne Bewertung der Gesundheit.“

Ein Erlebnis sind die Shows im Madison Theater

Ein ganz besonderes Erlebnis sind die Shows im Madison Theater der MSC Seashore. Das High Tech Theater bietet eigentlich über 1‘200 Plätze, aktuell wird aber nur jeder zweite Sitz besetzt. Selbst Paare dürfen nicht nebeneinander sitzen. Dies macht aber selbstverständlich dem Genuss der Shows absolut keinen Abbruch. Eine Reservierung ist obligatorisch. Aktuell werden den Gästen die Shows Meraviglioso Amor, Fantasy Wood und Coast to Coast, eine musikalische Reise quer durch die Vereinigten Staaten von der Ost- zur Westküste gezeigt.

2-3 Kilo mehr auf den Hüften

Bekanntlich geht man nach einer Kreuzfahrt mit 2-3 Kilos mehr auf den Hüften nach Hause – es sei denn, man hat am Sportprogramm teilgenommen oder sich die Kalorien im kostenlosen Fitness-Center abtrainiert. Zu dieser Gewichtszunahme trägt natürlich auch ein Seetag bei. Endlich hat man Zeit alle kulinarischen Aktivitäten zu geniessen.

Den Tag läutet das internationale Frühstück oder das Frühstück für Langschläfer ein. Dem Mittagessen im bedienten oder Selbstbedienungsrestaurant (Essen wird ausgegeben) folgt der Kalorienschub mit Kaffe, Kuchen und Gebäck am Nachmittag. Den Tag beschliesst das Abendessen im Restaurant, Buffet oder einem der fünf Spezialitäten-Restaurants an Bord der MSC Seashore.

Ich persönlich geniesse den Seetag. Bei schönem Wetter an der Reling zu sitzen, das Wasser und den Horizont zu beobachten – was gibt es Schöneres. Und wie erwähnt: Langweilig wird es auch mir nie: Schließlich lohnt es sich all die Köstlichkeiten zu geniessen, die sich der Küchen-Chef und seine Crew einfallen haben lassen oder – wie jetzt gerade – darüber zu schreiben, wie toll so ein Seetag sein kann.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com