MSC Meraviglia: Top (Super Schiff) oder Flop (Masse statt Klasse)?

25 Meter lang ist der Hauptpool auf der MSC Meraviglia (Bild Stieger)

Mit nur gerade 49 % Weiterempfehlungen kann das im Juni 2017 getaufte neue Flaggschiff MSC Meraviglia, der Genfer Reederei MSC aktuell nicht wirklich gute Zahlen vorweisen. Eine Note von 4.1 ist nicht gerade überzeugend, auch wenn aktuell bei HolidayCheck nur gerade 52 Reisende die MSC Meraviglia bewertet haben. Andere neue Kreuzfahrtschiffe wie die Harmony of the Seas erreichen 84 % Weiterempfehlung (Note 5.2), die ebenfalls neue AIDA Perla erhält bei 80 Bewertungen 66 % Weiterempfehlung und eine Note von 4.7, die etwas ältere AIDA Prima erreicht ebenfalls 66 Prozent und die Note 4.5. Höchste Zeit also persönlich an Bord der MSC Meraviglia zu schauen, wo die Probleme liegen könnten.

Von Hans Stieger, Stiegers Kreuzfahrt Tipps

Mit einer Weiterempfehlung von nur gerade 49 Prozent der Gäste kann MSC Kreuzfahrten aktuell ganz sicher nicht zufrieden sein. Bei den HolidayCheck Bewertungen fällt allerdings auf, dass die Unterschiede sehr stark ausfallen. Etwas in der Mitte gibt es irgendwie gar nicht. Entweder sind die Passagiere zufrieden bis sehr zufrieden oder dann ganz und gar nicht.

„Schiff zu groß. Überall und an allem wird gespart„ schreibt Thomas (51-55 J.) aus Deutschland und meint weiter: „Die Reise auf dem Schiff empfanden wir im allgemeinen als sehr laut. Ruheplätze “Fehlanzeige”. „Massentourismus und viel Stress“ schreibt Conny (46-50 Jahre) aus der Schweiz im Titel ihrer Bewertung und bemängelt „Das Buffet Restaurant ist an manchen Tagen/Zeiten sehr überfüllt. Es herrscht ein Gedränge an den Buffet-Auslagen.Der Lärmpegel war auch entsprechend gross.„ Und Rainer (56-60 Jahre aus Österreich) spricht von „Leider Masse statt Klasse!“ und erklärt „Nach zahlreichen Reisen auf MSC- und anderen Schiffen können wir die Meraviglia leider nur bedingt weiterempfehlen. Wer Halli Galli und Clubatmosphäre möchte, ist hier gut aufgehoben.“

Crew wird fast immer gelobt – ausser an der Rezeption

Bei den vielen negativen Bewertungen fällt vor allem auf, dass sich viele Passagiere am Lärm auf dem Schiff und dem Rummel im Selbstbedienungsrestaurant stören. Meist nicht gut weg kommen die Damen und Herren von der Rezeption, gelobt wird praktisch immer der Rest der Crew und das Essen im Abendrestaurant.
Aber es gibt auf HolidayCheck natürlich nicht nur negative Bemerkungen. Hans-Peter (51-55 Jahre aus Deutschland) erhebt die MSC Meraviglia zum „Super Schiff – gerne wieder“. Ins gleiche Horn stösst auch Brigitte aus Deutschland (46-50 Jahre) und schreibt über die MSC Meraviglia „Super schöne Kreuzfahrt und ein ganz tolles Schiff“. Und weiter: „Waren schon öfter mit MSC unterwegs, nicht immer zufrieden, aber die Meraviglia übertrifft alles. Alles bestens, mittlerweile gut eingespielte Teams, egal ob im Restaurant oder an den Bars. Auch im Buffet Restaurant wurden die Getränke immer schnell gebracht. Sehr nette Kellner und nettes, immer gut gelauntes Barpersonal.“
Man sieht die Meinungen sind sehr unterschiedlich, aber eben das Schlussresultat kann nicht erfreuen. Wenn nur 4.9 von 10 Reisenden das Schiff weiter empfehlen, so vermag das nicht zu genügen. Denn die 5.2 denen die MSC Meraviglia nicht gefällt, erzählen das weiter und das ist auch für die kommenden – noch grösseren – MSC Schiffe keine tolle Weiterempfehlung. Zeit also für Stiegers Kreuzfahrt Tipps die MSC Meraviglia persönlich in Augenschein zu nehmen.

MSC Meraviglia bietet Platz für maximal 5‘714 Passagiere, mehr als La Valetta Einwohner hat

Um es gleich vorweg zu nehmen: Wer Ruhe und Erholung sucht, ist auf der MSC Meraviglia definitiv fehl am Platz, dafür ist das neue Flaggschiff von MSC einfach zu riesig. Das Schiff bietet bei Normalbelegung auf 19 Decks (davon 15 öffentlich zugänglich) Platz für bis zu 4‘500 Passagiere. Da aber viele der 2’244 Kabinen (davon 75 % mit Balkon) mehrfach belegt sind (MSC bietet attraktive Kinder-Rabatte in der Kabine der Eltern) haben tatsächlich bis zu 5‘714 Passagiere Platz. Der Meeres-Gigant ist 315 Meter lang, 65 Meter hoch, hat 167‘000 BRT und fährt mit max. 22,7 Knoten. 12 Restaurants (darunter ein original amerikanisches Steak-House, ein Teppanyaki Grill, ein Sushi Restaurant und das italienische Etaly) locken bis zu 20 Stunden täglich mit gutem Essen. 20 Bars und Lounges umsorgen die Gäste mit Getränken und Cocktails. Auf 1‘100 m2 kann man sich im authentischen balinesischen Spa mit 30 verschiedenen Gesichtsbehandlungen und 20 verschiedenen Massagen verwöhnen lassen. Vier Pools mit einer Fläche von 4‘360 m2 und 9 Whirlpools laden zum Baden. 985 Gästen bietet das Broadway Theater (deutlich weniger wie in den bisherigen Schiffen der Fantasia-Klasse) in seinen täglich bis zu drei Vorstellungen Platz – und dies erstmals mit einem sechsköpfigen Live-Orchester. Kinderherzen schlagen in den sieben Kids Clubs – unter anderem von Chicco und Lego – höher, während die Erwachsenen an den 12 exklusiven Shows des Cirque du Soleil oder den beiden Bowling Bahnen Freude haben dürften. Über der eindrucksvollen 96 Meter langen Promenade, der „Galleria Meraviglia“ strahlt 24 Stunden täglich ein 80 Meter langer LED-Himmel, der grösste auf See. Weitere Highlights der MSC Meraviglia sind drei atemberaubende Wasserrutschen und natürlich der exklusive Yacht Club, das Schiff im Schiff Konzept mit eigenem Yacht Club Restaurant für 130 Gäste und eigenem 24-Stunden-Concierge- und Butler-Service. Der MSC Yacht Club (den es schon auf der MSC Divina, Preziosa, Splendida und Fantasia gibt) erstreckt sich auf der MSC erstmals über drei Decks. Er verfügt über 95 Suiten, darunter erstmals Innen-Suiten und natürlich mit dem eigenen Sonnendeck mit Privatpool am Bug des Schiffes.

Ist MSC Meraviglia nun Top oder Flop?

Mein Fazit nach einer Woche im Mittelmeer mit sechs Häfen in vier Ländern gibt es keine klare Antwort auf diese Frage. Denn Flop ist die Meraviglia ganz sicher nicht, aber auch nicht Top. Es hängt nach meiner Meinung nach ganz klar davon ab, mit welchem Vorstellungen man das Schiff gebucht hat. Wenn man eine ganze Menge Unterhaltung – und das zu einem äußerst günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis – sucht, dann ist man zu 100 % auf der MSC Meraviglia richtig. Das Essen ist, wie mir zahlreiche Reisende bestätigt haben durchwegs gut und reichlich. Wichtig ist einfach, dass man sich bewusst ist, dass man kein ruhiges Schiff gebucht hat, bzw. kein Schiff mit leisen Passagieren. Auf der MSC Meraviglia reisen sehr viele Italiener, aber auch Spanier mit und diese sind bekanntermaßen nicht dafür bekannt, sich leise zu unterhalten. So ist denn auch der Lärmpegel insbesondere in der „Galleria Meraviglia“ und im 3’550 m2 grossen Marketplace-Selbstbedienungsrestaurant sehr hoch und nicht jedermanns Sache. Wenn man damit aber kein Problem hat und einfach eine günstige Kreuzfahrt buchen möchte, dann ist die MSC Meraviglia zweifellos die richtige Wahl. Denn wo an Land bekommt man schon ab wenigen Hundert Franken/Euro eine tolle Unterkunft, Vollpension und so viel tolle und abwechslungsreiche Unterhaltung geboten?

Suite im MSC Yacht Club

Etwas mehr Würze in der Yacht Club Gourmet Küche bitte

Zum Yacht Club auf der MSC Meraviglia. Nach fünf Yacht Club Kreuzfahrten mit Schiffen der Fantasia-Klasse (2 x Splendida, 2 x Fantasia und Divina) masse ich mir ein Urteil über den Yacht Club definitiv zu. Der Yacht Club auf der MSC Meraviglia ist gegenüber den anderen vier Schiffen wahrlich top. Insbesondere die Suiten sind deutlich grösser und schöner geworden und verfügen nun auch über mehr Schränke -sprich Stauraum – und nun auch einen richtig grossen Fernseher, gegenüber den TV-Schirmen in den bisherigen Yacht Clubs, die eher in einen Camping-Wagen, denn eine Yacht Club Suite passen. MSC schreibt über die Küche im Yacht Club der Meraviglia: „MSC ist für sein kulinarisches Angebot an Bord bekannt. Die Köche arbeiten steht’s mit den besten Zutaten um innovative und kreative Gaumenfreuden schaffen zu können.“ Ja, liebe Köche im Yacht Club. Kreativ seid ihr definitiv, aber manchmal wäre ein bisschen weniger, ein bisschen mehr. Ein bisschen weniger Schnecken, Austern und Muscheln und ein bisschen mehr Fleisch oder ganz einfach Pasta. Und vor allem ein bisschen mehr Würze wäre nicht schlecht. Die Gäste sind zwar zweifellos ein bisschen älter im Yacht Club, aber doch noch nicht Altersheim fällig. Und nett wäre es auch, wenn man – wie auf den alten vier Yacht Clubs – für Gäste die es weniger Gourmet-mäßig mögen, wenigstens täglich auch die Möglichkeit bieten würde, einfach nur Spaghetti oder ein Schnitzel zu bestellen. Was mir im Yacht Club auf der Meraviglia auch aufgefallen ist: Im Gourmet Restaurant ist es deutlich lauter, wie in den „alten“ Schiffen, aber das hat wohl mit den 130 Sitzplätzen zu tun. Mir persönlich hat die etwas gemütlichere Atmosphäre im Yacht Club auf den Schiffen der Fantasia Klasse besser gefallen. Für den Top-Service und die Annehmlichkeiten im Yacht Club muss man allerdings deutlich tiefer in die Tasche greifen. Eine Suite im Yacht Club kostet durchschnittlich etwa doppelt so viel wie eine auf den oberen Decks gelegene Balkon-Kabine.

Best-Note für die Crew auf der MSC Meraviglia

Note 6 (Schweiz) oder Note 1 (Deutschland) gibt es auf jeden Fall für die Crew und zwar nicht nur im Yacht Club, sondern im ganzen Schiff. Ich habe – ganz ehrlich – noch nie auf einem MSC Schiff erlebt – und habe nun doch schon einige Reisen auf Schiffen der Reederei hinter mir – wo ich sogar im Selbstbedienungsrestaurant innert Minuten nach einem Getränk befragt wurde und auch alle verlassenen Tische, innert Minuten abgeräumt werden. Grosses Kompliment an die gesamte rund 1’540 Mann und Frau starke Meraviglia-Crew. Diese leistet bei vielen Stunden täglichem Einsatz wirklich eine Top-Arbeit.
Also nochmals: Preis-Leistungsvehrältnis ist auf der MSC Meraviglia top. Man muss sich einfach bewusst sein, dass die MSC Meraviglia ein Mega-Schiff für max. 5’714 Passagiere ist, also mehr wie die Hauptstadt von Malta, La Valetta Einwohner hat (5’680). Wer ausserdem keine Mühe mit etwas mehr Lautstärke der Mitreisenden hat, findet auf dem 13. Schiff der MSC Flotte für wenig Geld tolle Unterhaltung, abenteuerliche Wasserrutschen, gutes Essen und eine tolle, jederzeit hilfsbereite Crew.

Ab April 2018 ist die MSC Merviglia nicht mehr wie aktuell im westlichen Mittelmeer unterwegs, sondern sticht ab Hamburg in See. Den Gästen stehen verschiedene Routen in Nordeuropa zur Wahl, wie beispielsweise entlang der norwegischen Fjorde zum Nordkap, nach Spitzbergen, Island, um Grossbritannien oder zu den Highlights der Ostsee wie beispielsweise dem unvergleichlichen St. Petersburg.

Gourmet-Essen im Yacht Club

 

7 Antworten

  1. Wir haben auf der MSC Meraviglia (Bj. 2017) eine Ostseekreuzfahrt vom 13.09-24.09.2018 gebucht. Auch wir sind sehr enttäuscht. Dieses Schiff widerspiegelt nicht die guten Eigenschaften einer Kreuzfahrt. Speiseräume überfüllt und zu laut. Wasserrutsche komplett gesperrt, Veranstaltungen aus technischen Gründen abgesagt.Eine Rezeption mit maximal 4 Mitarbeitern (für 4000 Passagiere!),besetzt, endlose Warteschlangen, ein Unding. Beim Landgang ebenfalls lange Wartezeiten, bedingt durch eine schlechte Organisation. Wir werden zukünftig auf Deutsche Kreuzfahrschiffe zurück greifen, wo der Passagier noch “König” ist und keiner “Massenabfertigung” ausgesetzt ist. Wir können dieses Schiff nicht weiterempfehlen, Schade!

  2. […] man sich still verhalten, denn schliesslich ist der Gast König. Wenn ich von meiner Reise mit dem Meraviglia-Yacht Club geschrieben hatte, dass ich die exklusiven, ruhigeren Yacht Clubs auf den vier Fantasia-Schiffen […]

  3. Hallo

    Wir waren mit der Familie 6 Erwachsene 1 Kleinkind auf der Nordlandfahrt mit der MSC Meraviglia 11 Tage unterwegs . Ich muß Thomas Welti zu seiner Analyse vom November 2017 gratulieren. Er trifft den Nagel auf den Kopf. Ich habe das vorher nicht bedacht und dieses Schiff gewählt. Zuerst möchte ich der Besatzung danken die trotz dieser Menschenmasse das ganze gut im Griff hat. Die Nordkapfahrt hat für die Balkonkabine ca. 2400€ pro Person gekostet. Ich denke für den Preis kann man auch etwas erwarten. Das Grundproblem : Das Schiff ist für so viele Menschen nicht geeignet. Der öffentliche Bereich mit seinen Bars ist völlig überlaufen. Man muß anstehen um Plätze zu bekommen. Auf diesem Schiff stimmt das Verhältmiss der Bars zu der Menge der Menschen nicht. Um zusätzlichen Umsatz zu machen, gibt es eine Vielzahl von Spezialitätenlokale ( sind wenig genutzt) und einen Raum für den Cirkus den man dringend zur Entspannung der Lage gebrauchen könnte. Es kommt kein Urlaubsgefühl auf, man ist genervt von der Lautstärke der Musik in allen öffentlichen Bereichen des Schiffs.Die MSC Fantasiaklasse( Splendida) mit der wir schon gefahren sind, ist vom Verhältniss Größe, Passagierzahl, öffentlicher Raum die oberste Grenze was man machen sollte. Nach meiner Meinung läuft MSC mit dem Konzept, in der Zukunft noch größere Schiffe zu bauen, in eine Sackgasse.

  4. […] Exklusive „Cirque du Soleil at See“-Shows Eines der Highlights an Bord der MSC Meraviglia ist der „Cirque du Soleil at Sea“, der den Gästen zwei kontrastreiche Shows bietet, die […]

  5. […] MSC Meraviglia: Top (Super Schiff) oder Flop (Masse statt Klasse)? Mein persönlicher Eindruck von der Meraviglia. […]

  6. […] mit meist täglich wechselnden Abend-Shows. Die neuen, grösseren Schiffe wie die AIDA Prima, MSC Meraviglia, Harmony of the Seas, Norwegian Escape oder Costa Diadema locken sogar mit riesigen Aqua Parks, […]

  7. Kreuzfahrt Blog

    Mann kann nur hoffen, dass MSC sich die eine oder andere Kritik zu Herzen nimmt und auf den neuen Schiffen Anpassungen vornimmt. Danke für Deinen Kommentar Hans

  8. Grüezi. Wir haben schon 24 Kreuzfahrten gemacht. 4 mit Costa und 20 mit MSC. 4 Kreuzfahrten im Yacht Club, 2x MSC Fantasia, 1x MSC Preciosa und die vierte vor einer Woche mit der MSC Meraviglia. Ich muss ihren Ausführungen (Kritik und Lob) in den beiden Bloggs über die MSC Meraviglia voll und ganz zustimmen.
    Hatten zufällig den gleichen Buttler wie auf der MSC Preciosa.
    Mit freundlichen Grüssen

  9. […] Tage/7 Nächte Westliches Mittelmeer mit der MSC Meraviglia ab/bis Genua sind bei Abfahrt am 21.01.2018 ab 499 Euro pro Person in der Innenkabine Bella […]

  10. Hallo zusammen
    Gute, informative Zusammenfassung. Ich habe mir die gleichen Gedanken gemacht bezüglich zu vielen Gäste auf dem Schiff und dem damit verbundenen Stress.
    Eigentlich wollte ich nächsten Fühlung mit der MSC Meraviglia in See stechen. Ich war bereits vier Mal auf der MSC Splendida. Mein Lieblingsschiff der MSC Flotte, wobei ich die MSC Poesia auch gut fand, angenehmen Grösse. Leider fehlt hier der YC.
    Jedoch haben ich folgende rudimentären Berechnungen davon abgehalten:
    MSC Splendida: BRZ 137.936 bei 3.247 Passagieren, Besatzung 1370
    MSC Meraviglia: BRZ 171.598 bei 5.714 Passagieren, Besatzung 1540
    (Angaben stammen alle von der offiziellen MSC Seite und sollten stimmen, man findet unterschiedliche Zahlen im Internet, daher kein Gewähr)
    Somit ist die Meraviglia rund 24% grösser als die Splendida und hat 12% mehr Besatzungsmitglieder an Bord, wobei jedoch die Passagierzahl um 76% zunimmt! Jetzt könnte man sich überlegen, dass bei der Meraviglia mehr Passagierdecks gegenüber der Splendida zur Verfügung stehen. Dies ist auch korrekt, die Meraviglia hat 14 Passagierdecks, wobei die Splendida bloss 13 hat. Schaut man sich dies jedoch auch mal genauer an, sind die eigentlichen Decks für die Passagiere um zu verweilen genau gleich viele, nämlich die unteren drei Decks sowie die oberen vier. Dazwischen sind alles nur Decks mit Kabinen, wobei die Meraviglia einfach ein Deck mit nur Kabinen mehr hat.
    Wenn man sich diese Fakten anschaut, kann es für mich keinen Grund geben auf die Meraviglia zu gehen. Denn auf der Splendida ist manchmal bereits ein Gedränge beim Buffet, in den Bars usw., aber gerade noch erträglich. Nun wie soll das denn auf der Meraviglia sein? All diese negativen Bewertungen haben meine Berechnung/Vermutung nur bestätigt. Daher werde ich den Hühnerhaufen Meraviglia meiden und fahre in Zukunft lieber mit der Fantasia-Klasse oder der Musica-Klasse, wobei dort eben leider der YC fehlt.
    Grüsse
    Thomas

  11. Kreuzfahrt Blog

    Hallo Jürgen. Danke für Deine ausführliche Bewertung der Meraviglia, die sich weitgehend mit meinen Erfahrungen deckt. Ausser Kreditkartenabbuchung, war bei mir absolut ok. Auch das Bordguthaben aus der Schweiz wurde korrekt abgerechnet.

  12. Hi Kreuzfahrtfans,
    wir sind gerade am Heimweg von unserer Kreuzfahrt mit der Meraviglia.

    Es war unsere 4 mit der MSC.

    °Austattung – Top
    °Spezialitäten-Restaurants – sehr zu empfehlen
    °Zimmer – Top
    °Aurea Buchung hatte seine Vorteile – schnelleres Einschiffen
    Keine fixen Essensitzungen
    Getränke Paket bereits inklusive
    Eine Massage inklusive
    Aurea Spa inklusive
    °Das Schiff ist allerdings schon etwas zu groß,
    es bewegen sich Ca.5.700 Passagiere an Bord
    °Buffet Restaurant von Menschenmassen bevölkert,
    gemütlich Essen – keine Chance
    °Restaurant – Qualität in Ordnung
    Bedienung läuft noch nicht überall rund
    °Ausschiffung nicht gut organisiert
    °Abrechnung am Vorabend o.k.
    Kreditkartenabbuchung heute nicht o.k.
    Also muss wieder einmal nachträglich eine Überprüfung erfolgen

    LG an alle Kreuzfahrer

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com