MSC Cruises plant am 19. Juni 2021 den Kreuzfahrt-Neustart ab Deutschland

Die MSC Seaview mit ihrem innovativen Design-Konzept wird die MSC Virtuosa in Deutschland ersetzen (Foto MSC Cruises)

MSC Cruises hat heute neue und aktualisierte Reiserouten im Mittelmeer und ganz Europa für den kommenden Sommer präsentiert, die den Gästen viele Reisemöglichkeiten für die anstehende Urlaubssaison bieten. Die Schiffe, die diese Routen anbieten, werden unter dem Schutz des gleichen branchenführenden Gesundheits- und Sicherheitsprotokolls durchgeführt, das seit August 2020 dafür gesorgt hat, dass mehr als 60.000 Gäste auf den Schiffen der Schweizer Reederei im Mittelmeer sicher befördert werden konnten.

Gianni Onorato, CEO von MSC Cruises, dazu: „Heute haben wir erste Klarheit darüber, welche europäischen Destinationen und Häfen in diesem Sommer als erstes geöffnet sein werden. Dies haben wir in einer Reihe neuer und aktualisierter Reiserouten für die kommende Saison vollständig berücksichtigt, so dass die Gäste ihren Urlaub bei uns mit gutem Gewissen buchen können. Das gesamte Team von MSC Cruises und ich freuen uns darauf, sowohl Stammgäste als auch Kreuzfahrtneulinge an Bord der Schiffe, die in diesem Sommer im Einsatz sein werden, begrüßen zu dürfen und ihnen einen unvergesslichen, erholsamen und vor allem sicheren Urlaub zu bieten.“

„Ich bin zudem sehr zuversichtlich, dass wir in den kommenden Wochen einige dieser Reiserouten weiter ausbauen und weitere Schiffe mit neuen Routen hinzufügen können, da mehr Häfen und Reiseziele, insbesondere in Spanien und Frankreich, zur Verfügung stehen werden.“

MSC Kreuzfahrten ab Kiel, Hamburg und Warnemünde

Im Folgenden ist die vollständige Liste der Reiserouten von MSC Cruises zu finden, die ab sofort für diesen Sommer buchbar sind.

In Deutschland muss MSC Cruises aufgrund der aktuellen unklaren Lage, was die Öffnung der deutschen Seehäfen für die Kreuzfahrt betrifft, den Start der Sommersaison ab Deutschland auf den 15. Juni 2021 verschieben. Gleichzeitig gab MSC Cruises heute bekannt, dass die MSC Seaview ab dem 19. Juni 2021 als Ersatz für die MSC Virtuosa in Kiel ihren Heimathafen haben wird.

Zusätzlich ist geplant, dass die MSC Preziosa am 21. Juni 2021 von Hamburg und die MSC Musica am 20. Juni 2021 von Rostock/Warnemünde in die Saison starten, falls die deutschen Häfen bis dahin wieder zur Verfügung stehen. Für die drei Schiffe ist vorgesehen, dass sie 7-Nächte- oder mehrtägige Routen entweder zu den norwegischen Fjorden oder zu den baltischen Hauptstädten anbieten, wie es das aktuelle Programm vorsieht.

Kreuzfahrt Neustart ab deutschen Häfen am 19. Juni geplant

„Wir möchten den Gästen danken, die sich sehr geduldig gezeigt haben und ihnen als verlässlicher Partner eine möglichst große Planungssicherheit bieten, damit sie mit gutem Gewissen ihren Urlaub buchen können,“ so Christian Hein, Geschäftsführer von MSC Cruises Deutschland. „Daher arbeiten wir intensiv mit den zuständigen Behörden, Institutionen und Häfen daran, dass einem Kreuzfahrt-Neustart ab dem 19. Juni nichts mehr im Wege steht. Gleichzeitig sind wir sehr stolz darauf, dass wir die wahrscheinlich einmalige Gelegenheit haben, ein Seaside-Klasse-Schiff bei uns in Deutschland beheimatet zu haben. Die Schiffsklasse mit dem einzigartigen Design und dem charakteristischen, von der Skyline Miamis inspirierten Heck wurde speziell für warme Gefilde entwickelt. Kern des innovativen Architekturansatzes war es, das Meer und die Natur auf neuartige Weise erlebbar zu machen. Direkt über den Wellen können die Gäste auf einer Außenpromenade den Sonnenuntergang bei einem Aperitif genießen, ein gemütliches Frühstück einnehmen oder am Heckpool in der Sonne relaxen, während das Schiff in die schönsten Destinationen Nordeuropas ein- und ausläuft. Panorama-Lifte, Glasbrücken, ein futuristischer Skywalk namens Bridge of Sighs 40 Meter über dem Meer und eine Zipline quer über das Oberdeck verbinden das Borderlebnis mit der Natur.“

Drei Schiffe im westlichen Mittelmeer, die Italien und Malta anlaufen

Die aktuelle 7-Nächte-Route der MSC Grandiosa, bei der das Schiff die italienischen Häfen Genua, Civitavecchia bei Rom, Neapel, Palermo sowie Valletta auf Malta anläuft, wird verlängert. Die spanischen Destinationen Valencia und Barcelona werden in die aktuelle Reiseroute des Schiffes aufgenommen, sobald diese Häfen wieder für die Kreuzfahrt geöffnet sind.

Die MSC Seaside wird am 1. Mai 2021 von Genua aus starten und die bei MSC Cruises neu eingeführten Häfen Syrakus auf Sizilien und Tarent in Apulien sowie Civitavecchia bei Rom und Valetta auf Malta besuchen. Die Reiseroute des Schiffes wird um einen Stopp im französischen Hafen von Marseille ergänzt, sobald dessen Verfügbarkeit bestätigt ist.

Zusätzlich zu den Landausflügen mit Schutzkonzept, die MSC Cruises für diese Route kreiert hat, wird die MSC Seaside ein spezielles, eigens entwickeltes Stranderlebnis in Tarent anbieten, das exklusiv den Gästen des Schiffes zur Verfügung steht. Weil ein Tag am Strand zu einem Sommerurlaub dazugehört, werden die Gäste der MSC Seaside nun die Möglichkeit haben, sich am Sandstrand und im klaren Wasser des Ionischen Meeres zu entspannen.

MSC Seashore startet ab August im westlichen Mittelmeer

Die MSC Seashore wird Ende Juli als neues Flaggschiff Teil der MSC Cruises Flotte und vom 1. August bis zum 31. Oktober 2021 7-Nächte-Kreuzfahrten mit Anläufen in den italienischen Häfen Genua, Neapel und Messina sowie Valletta auf Malta, Barcelona in Spanien und Marseille in Frankreich im Portfolio haben.

Drei Schiffe im östlichen Mittelmeer, die Italien, Griechenland, Kroatien und Montenegro anlaufen

MSC Cruises wird in der kommenden Sommersaison drei Schiffe in dieser beliebten Region einsetzen und eine Reihe unterschiedlicher Routen im östlichen Mittelmeer anbieten. Die Schiffe werden in Italien die Häfen Triest, Venedig und Bari sowie in Griechenland Piräus bei Athen für die Einschiffung nutzen und einige der schönsten griechischen Inseln, Kotor in Montenegro sowie die pulsierenden Häfen Dubrovnik und Split in Kroatien auf ihrer Route haben.

Die MSC Orchestra wird erstmals am 05. Juni 2021 wieder auf Kreuzfahrt gehen. Sie wird jeden Samstag Gäste im Hafen von Venedig und jeden Sonntag in Bari aufnehmen, um dann die griechischen Inseln Korfu und Mykonos sowie Dubrovnik in Kroatien zu besuchen.

Die MSC Splendida wird ab dem 12. Juni 2021 samstags in Triest und dienstags in Bari die Einschiffung der Gäste vornehmen und Dubrovnik in Kroatien, Korfu in Griechenland und Kotor in Montenegro anlaufen.

Abgerundet wird das Angebot im östlichen Mittelmeer durch die MSC Magnifica. Sie wird ab dem 20. Juni 2021 sonntags in Venedig, montags in Bari und mittwochs in Piräus bei Athen Gäste an Bord nehmen und einen Stopp auf der griechischen Insel Mykonos und in Split in Kroatien einlegen.

Kreuzfahrten rund um Großbritannien – exklusiv für den britischen Markt

Ab dem 20. Mai 2021 wird das neue Flaggschiff der Reederei, die MSC Virtuosa, seine Jungfernfahrt und die anschließende Saison in Großbritannien verbringen und zunächst Mini-Kreuzfahrten ab Southampton mit Stopps in Portland in Dorset an der Juraküste anbieten. Ab dem 12. Juni 2021 wird sie 7-Nächte-Kreuzfahrten ab Southampton mit weiteren Einschiffungsmöglichkeiten in Liverpool sowie Greenock bei Glasgow anbieten und ebenfalls Portland sowie Belfast im Norden Irlands besuchen. Diese Kreuzfahrten sind ausschließlich den Einwohnern Großbritanniens vorbehalten. Sie stehen sowohl geimpften als auch nicht geimpften Gäste offen, alle Gäste werden vor der Einschiffung getestet.

Gianni Onorato ergänzt: „Wir sind sehr stolz darauf, unseren Gästen und Reisebüropartnern für den kommenden Sommer eine wachsende Auswahl an Kreuzfahrten zu einer Reihe verschiedener Ziele im Mittelmeer und in Europa anbieten zu können. Die eingesetzten Schiffe umfassen nur einen Teil unserer Flotte, aber unsere beiden neuesten Schiffe, die MSC Virtuosa und die MSC Seashore, die beide 2021 in Dienst gestellt werden, sind Teil des neuen Programms. Ihre Präsenz in dieser nächsten Restartphase zeigt, dass wir an die anhaltende Attraktivität von Kreuzfahrten glauben. Aus diesem Grund haben wir unsere Neubaupläne für die kommenden Jahre bestätigt und freuen uns auf eine schrittweisen Restart unserer gesamten Flotte in den kommenden Monaten bis zur Wintersaison.“

Karibik Abfahrten von MSC bis 30. Juni 2021 annuliert

MSC Cruises bestätigt zudem die pandemiebedingte Absage der Karibik-Abfahrten ab den US-Häfen bis einschließlich 30. Juni 2021.

Gäste, die von einer der Änderungen betroffen sind, werden von ihrem Reiseberater oder MSC Cruises direkt kontaktiert. Die flexiblen Buchungsbedingungen gelten für alle Buchungen, die vor dem 31. Mai 2021 getätigt werden. Hier geht es zu weiteren Informationen dazu für Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Alle Details zum Winterprogramm von MSC Cruises gibt es in guten Reisebüros oder auf den Webseiten von MSC Deutschland, Schweiz und Österreich.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com