Michael Ungerer wird CEO der neuen MSC Luxus-Kreuzfahrtschiffe

Branchenexperte Michael Ungerer tritt als CEO der neuen Luxus-Kreuzfahrtmarke in die MSC Group ein

Die MSC Group gab heute bekannt, dass der Branchenexperte Michael Ungerer als CEO der neuen Luxusmarke von MSC in die Kreuzfahrtsparte des Unternehmens berufen wurde. Michael Ungerer bringt über 30 Jahre Erfahrung im Senior Management sowohl in der Kreuzfahrt wie auch im Luxussegment mit. Er wird im Unternehmenssitz in Genf tätig sein und direkt an Pierfrancesco Vago, Executive Chairman Kreuzfahrt- und Fährsparte der MSC Group, berichten.

Pierfrancesco Vago, Executive Chairman Kreuzfahrt- und Fährsparte der MSC Group, erklärt: „Ich freue mich sehr über diese Neuigkeit, sie ist ein wichtiger Schritt im Aufbau der Führungsebene, die die Entwicklung der neuen Luxusmarke leiten wird. Für uns ist der neue Geschäftsbereich die logische Weiterentwicklung unserer Arbeit. Wir haben mit MSC Cruises eine moderne Marke geschaffen und sehr erfolgreich den exklusiven MSC Yacht Club, ein Schiff-im-Schiff Konzept, entwickelt und etabliert.

Michael Ungerer verfügt über wertvolle branchen- und luxusspezifische Erfahrungen

Im Mittelpunkt unserer neuen Luxusmarke steht allem voran der Respekt vor der Umwelt – wir werden bahnbrechende neue Technologien einführen – sowie das Thema Innovation, das sowohl Hardware als auch das Produkterlebnis betreffen wird. Zwei zentrale MSC Werte, die sich über all unsere Geschäftsbereiche erstrecken. Um unser Geschäft entsprechend auszuweiten, bringt Michael, den ich an dieser Stelle herzlich in unserer grossen MSC-Familie begrüsse, sehr wertvolle branchen- und luxusspezifische Erfahrungen, sowie persönliche und berufliche Werte ein, die sich hervorragend mit unseren decken”.

Michael Ungerer (53), der österreichischer Staatsbürger ist und einen Executive MBA von INSEAD hat, wo er auch das Independent Director Programme (IDP) absolviert hat, ergänzt: „Ich fühle mich sehr geehrt und freue mich über die Gelegenheit, die dieses einzigartige, wirklich herausragende Projekt bietet. Diese Herausforderung krönt meine bisherige berufliche Laufbahn und ist eine perfekte Kombination aus meinen Erfahrungen im Luxussegment und der Kreuzfahrtbranche. Darüber hinaus bin ich sehr stolz mit so einer visionären Führungspersönlichkeit wie Pierfrancesco Vago zusammenarbeiten zu dürfen und Teil dieser legendären Seefahrerfamilie zu werden. MSC hat es über die Jahre geschafft, langfristig ein Unternehmen aufzubauen, bei dem der Gast stets im Mittelpunkt steht, mit Werten, die ich teile.“

Michael Ungerer, hatte von 1. Juli 2012 bis 31. August 2015 die Führung von AIDA Cruises inne. Er startete seine Karriere mit AIDA 1997 und war in verschiedensten Führungspositionen tätig. Als Senior Vice President Operations verantwortete er die Bereiche Marine Operations, Newbuildings und Guest Service. 2015 wurde Michael Ungerer als Seatrade Cruise Persönlichkeit des Jahres ausgzeichnet.

Erstes Luxus-Kreuzfahrtschiff von MSC soll 2023 starten

Anfang des Jahres hatte MSC den Auftrag über den Bau von vier Luxus-Kreuzfahrtschiffen bestätigt. Die Schiffe werden von der Werft Fincantieri gebaut und umfassen einen Investitionswert von über zwei Milliarden Euro. Sie verfügen über eine Bruttoraumzahl von rund 64.000 und werden mit den innovativsten und fortschrittlichsten Umwelt- und Schifffahrtstechnologien ausgestattet sein. Darüber hinaus werden diese Schiffe das Luxussegment mit einem breiten Spektrum an neuen Gasterlebnissen, einer Vielzahl an Aktivitäten, einem grosszügigen Angebot and öffentlichen Bereichen und hochinnovativem Design bereichern.

Das erste der vier Schiffe wird im Frühjahr 2023 ausgeliefert werden. Die weiteren drei Schiffe folgen jährlich bis 2026.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com