Dubai und Abu Dhabi mit virtuosem Kreuzfahrtschiff erleben

Voraussichtlich im Frühling 2021 startet die MSC Virtuosa zur Jungfernfahrt (Bild MSC Kreuzfahrten)

Dubai und Abu Dhabi gehören im Winter mittlerweile zu den beliebtesten Destinationen für Kreuzfahrer. Dies wird voraussichtlich auch in der Wintersaison 2021/22 so sein. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe. Die Weltausstellung Expo 2020 findet vom 1. Oktober 2021 bis zum 31. März 2022 in Dubai statt. Die Vereinigten Arabischen Emirate sind schon aufgrund der Wetterverhältnisse ein beliebtes Kreuzfahrt-Ziel im Winter und schliesslich sind mit der MSC Virtuosa und voraussichtlich auch der AIDA Cosma zwei brandneue Schiffe im Orient unterwegs.

Dubai ist eine Stadt der Superlativen. Sie lockt mit dem Burj Khalifa, dem höchsten Gebäude der Welt, dem einzigen 7-Sterne Hotel der Welt, dem Burj al Arab, dem höchsten Bilderrahmen der Welt, dem höchsten Kettenkarussell der Welt und vielen weiteren Attraktionen. Und wenn alles klappt wird bis im Winter auch das grösste Riesenrad der Welt, das Ain Dubai endlich eröffnet. Dies alleine sind schon viele Gründe für eine Kreuzfahrt in den sieben Vereinigten Arabischen Emiraten (Abu Dhabi (Hauptstadt, Dubai, Sharja, Ajman, Umm al Qaiwain, Ras Al Khaimah und Fujeirah)

Faszinierender Orient

Eine Kreuzfahrt im Orient beginnt meistens mit dem Flug nach Dubai oder Abu Dhabi. Dann startet eine erlebnisreiche Reise mit faszinierenden Sightseeing-Erlebnissen, aber auch herrlicher Entspannung an Bord. Die Reise mit der brandneuen MSC Virtuosa beginnt in Dubai. Am nächsten Tag steht Abu Dhabi auf dem Programm. Dort lohnt sich ein Besuch in der Scheich-Zayid-Moschee. Sie bietet Platz für 40’000 Gläubige und ist die grösste Moschee in den Vereinigten Arabischen Emiraten und die drittgrößte der Welt. Ein Erlebnis ist aber auch die weltberühmte Ferrari World, wo neben vielen anderen Attraktionen die Formula Rossa, die mit 240 km/h Spitzengeschwindigkeit schnellste Achterbahn der Welt lockt.

Sir Bani Yas: Entspannung und 13‘000 exotische Tiere

Ein weiteres Highlight mit der MSC Virtuosa steht am dritten Tag der Reise auf dem Programm. Sir Bani Yas bietet Bars und Restaurants, kristallklares Wasser, 2.4 Kilometer lange schöne Sandstrände und zahlreiche Sport-Angebote. Sir Bani Yas Island bietet aber nicht nur pures Urlaubs-Feeling, sondern auch ein einmaliges Wild-Reservat mit über 13’000 exotischen Tieren wie Giraffen, Geparden oder Antilopen. Einem Tag Entspannung an Bord folgt ein Besuch in Bahrain. Dieses Land mit einer tausend Jahre langen Kultur wird auch “Das Königreich der zwei Meere“ genannt, weil ihr Wasser im Süden an Katar und im Westen an Saudi Arabien grenzt. Bahrain bietet sowohl moderne Wolkenkratzer, aber auch antike Gebäude.

Auch am sechsten Tag der Kreuzfahrt begegnen die Gäste mit Katar in Doha einer faszinierenden Stadt zwischen Alt und Neu. Im historischen Zentrum von Doha kann im Suq alles – von Kamelen bis Gold – eingetauscht werden. Ebenso ist hier die Al Khoot Festung situiert, die aus dem Ende des 19. Jahrhunderts stammt. Der Grossteil von Doha, einschliesslich Gotteshäuser wie die neue Moschee in der Qatar Faculty of Islamic Studies, scheint sich bereits in der Zukunft zu befinden. Der Aspire Tower in Doha (300 Meter Höhe) überragt die Skyline der Stadt.

Dubai ist immer eine Reise wert (Bild Stieger)

Dubai – Stadt der Superlativen

Den Abschluss der faszinierenden Kreuzfahrt bildet Dubai, die Stadt die mit Superlativen glänzt wie keine andere auf der Welt. Welthöchstes Gebäude, Weltgrößter Bilderrahmen, einziges 7-Sterne-Hotel, welthöchstes Kettenkarussell, weltgrößtes Riesenrad. Und wer gerne shoppt: Mit 1’200 Läden ist die Dubai Mall die weltgrösste Shopping Mall. Dubai an einem einzigen Tag zu entdecken ist natürlich ein Ding der Unmöglichkeit. Aber mindestens einen ersten – kleinen – Eindruck gewinnt man. Und man kann ja immer wieder kommen.

MSC Virtuosa lockt mit attraktiven Preisen

Im letzten Jahr musste weltweit auf vieles verzichtet werden, nur ganz wenige Kreuzfahrten konnten durchgeführt werden. Dies dürfte im Winter 2021/22 dank Impfungen anders sein. Es wird zwar nicht mehr wie vor der Pandemie sein, aber mit zusätzlichen Hygiene- und Schutzmaßnahmen werden Kreuzfahrten wieder stattfinden.

Zu einer Orient-Kreuzfahrt lädt die brandneue MSC Virtuosa. Herzstück der MSC Virtuosa ist die einzigartige Promenade mit einem atemberaubenden LED-Himmel. Auf zwei Decks reihen sich Boutiquen, Restaurants und Bars aneinander – der ideale Ort, um den Aufenthalt an Bord beim Shoppen, Essen und Entspannen zu genießen. Am Abend erwacht der Ort mit Musik und Unterhaltung noch mehr zum Leben.

Die MSC Virtuosa bietet einen erweiterten MSC Yacht Club, das „Schiff-im-Schiff“-Konzept, das den Luxus und die Exklusivität eines Privatclubs bietet, während gleichzeitig die Erholungs- und Unterhaltungsmöglichkeiten des gesamten Schiffes zur Verfügung stehen.

Das preisgekrönte Familienangebot von MSC Cruises bietet eine Menge Unterhaltung für die ganze Familie: umfangreiche Einrichtungen, die in Zusammenarbeit mit LEGO und Chicco entworfen wurden, eine Reihe von Clubs für Kinder jeden Alters, ein actionreiches Programm mit täglichen Aktivitäten und vieles mehr.

Die MSC Virtuosa ist von November 2021 bis März 2022 in den Vereinigten Arabischen unterwegs. Die 8-tägige Kreuzfahrt ist bereits ab 549 Franken pro Person (ohne Flug) buchbar. Wer es ein klein wenig luxuriöser mag und den Blick auf das Meer geniessen möchte, bucht eine Balkonkabine ab 799 Franken in jedem guten Reisebüro oder bei E-Hoi Schweiz.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com