Europas Beste 2019 mit Rolf Fliegauf und Stefan Heilemann aus der Schweiz

Alle Akteure bei Europas Beste 2019 (Foto Hapag-Lloyd Cruises/Wyrwa)

Mehr als 30 Spitzenköche, Winzer und weitere Akteure verwandelten das Lido Deck der MS Europa am Freitagabend zum 15. Mal in eine kulinarische Flaniermeile. Während des Events, bei dem es in diesem Jahr einige konzeptionelle Neuerungen gab, wurde erstmals der kulinarische Newcomer 2019 gekürt. Spitzenköchin Cornelia Poletto moderierte den Abend. Mit an Bord die beiden Schweizer Spitzenköche Rolf Fliegauf  (Restaurant Ecco Ascona, zwei Michelin-Sterne, 17 Gault-Millau-Punkte, Schweiz) und Stefan Heilemann, (Restaurant Ecco Zürich, zwei Michelin-Sterne, 17 Gault-Millau-Punkte)

Zum 15. Mal fand das Gourmet-Event Europas Beste statt – wie bereits vor zwei Jahren in diesem Jahr wieder im Hamburger Hafen an der Überseebrücke vor der Kulisse der Elbphilharmonie. Darüber hinaus wurde das kulinarische Konzept der Veranstaltung erweitert: Neben Sterneköchen fanden sich auch Newcomer der Branche an Bord ein. Erstmalig wurde ein rund 1,2 Tonnen schwerer Food Truck – der Heiße Hobel ­– an Bord gehievt und auf dem Lido Deck platziert.

MS Europa wird moderner und legerer

„Die Weiterentwicklung unsers beliebten und bewährten Events ist ein Paradebeispiel für das, was wir mit der Europa vorhaben. Die Europa wird im Rahmen eines Werftaufenthaltes in diesem Oktober deutlich moderner und legerer. So haben wir uns für die diesjährige Ausgabe von Europas Beste entschieden, auch jungen Gourmetköchen eine Bühne zu bieten. Gal Ben Moshe gratulieren wir zu seiner Ernennung als Newcomer 2019 und würden uns freuen, ihn 2021 als Gastkoch auf der Europa zu begrüßen“, sagte Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hapag-Lloyd Cruises.

Zum ersten Mal kürte das Gourmet- und Reisemagazin B-EAT im Rahmen der Veranstaltung den kulinarischen Newcomer 2019. Die Wahl fiel auf Gal Ben Moshe mit seinem Restaurant Prism aus Berlin. Die Jury des Gourmet- und Reisemagazins B-EAT begründete die Wahl damit, dass Gal Ben Moshe und sein Prism eine kulinarische Bereicherung für ganz Deutschland seien. Die Verbindung von Rezepten, Produkten und Gewürzen der mittelalterlich-arabischen Hochküche mit Techniken der zeitgenössischen, globalen Haute Cuisine lasse seine ganz eigene Version einer modernen nahöstlichen Spitzenküche entstehen.

Die anschließende zweitägige und ausgebuchte Kurzreise führt die Gäste von Hamburg über Helgoland zurück nach Hamburg. Das Datum für das nächste Europas Beste-Event steht ebenfalls schon fest: Am 13. August 2021 versammelt sich die internationale Spitzengastronomie wieder in Hamburg an Bord des Luxusschiffes. Tickets sind in Verbindung mit der anschließenden zweitägigen Kurzreise unter www.hl-cruises.de/EUR2115  buchbar.

Die teilnehmenden Köche bei Europas Beste 2019

Tillman Fischer, MS EUROPA
Dieter Müller, Restaurant Dieter Müller, MS EUROPA
Kevin Fehling, Restaurant THE TABLE, drei Michelin-Sterne, 18 Gault-Millau-Punkte, Hamburg, Deutschland
Karlheinz Hauser, Restaurant Seven Seas, zwei Michelin-Sterne, 17 Gault-Millau-Punkte, Hamburg, Deutschland
Martin „Bobby“ Bräuer, EssZimmer, zwei Michelin-Sterne, 18 Gault-Millau-Punkte, München, Deutschland
Thomas Martin, Jacobs Restaurant, zwei Michelin-Sterne, 17 Gault-Millau-Punkte, Hamburg, Deutschland
Björn Swanson, Restaurant Golvet, ein Michelin-Stern, 16 Gault-Millau-Punkte, Berlin, Deutschland
Rolf Fliegauf, Restaurant Ecco Ascona, zwei Michelin-Sterne, 17 Gault-Millau-Punkte, Schweiz
Stefan Heilemann, Restaurant Ecco Zürich, zwei Michelin-Sterne, 17 Gault-Millau-Punkte, Schweiz
Max Stiegl, Gut Purbach, drei Gault-Millau-Hauben, 17 Gault-Millau-Punkte, Purbach am Neusiedler See, Österreich
Gal Ben Moshe, Prism, Berlin, Deutschland
Roel Lintermans, Grill Royal, Berlin, Deutschland
Heißer Hobel, Berlin, Deutschland

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com