1. Home
  2. /
  3. Blog
  4. /
  5. Kreuzfahrt Schiffe
  6. /
  7. Cunard
  8. /
  9. Queen Elizabeth freut sich...

Queen Elizabeth freut sich ab Oktober wieder auf internationale Gäste

Die Queen Elizabeth wagt als erstes der drei Cunard Schiffe den Neustart - allerdings nur für britische Gäste (Foto Cunard Line)

Geimpfte Reisende mit Wohnsitz in Großbritannien dürfen bereits ab dem 19. Juli 2021 mit der Queen Elizabeth für Reisen rund um Großbritannien in See stechen. Ab dem 13. Oktober 2021 bricht das Schiff dann erstmals wieder zu internationalen Kreuzfahrten auf und begrüßt auch Gäste aus anderen Ländern als Großbritannien an Bord. Diese können dann auf mehreren Fahrten ab Southampton zur Iberischen Küste sowie zu den Kanarischen Inseln reisen. Mitte Februar 2022 wird die Queen Elizabeth die Reise in Richtung Japan antreten, wo sie ihre Saison wie geplant ab dem 13. April 2022 aufnehmen wird.

Als erste Reise nach ihrer Betriebspause begibt sich die Queen Mary 2 wie geplant am 14. November 2021 ab Southampton auf ihre Lieblingsroute, eine Transatlantik-Passage. Zum Jahresbeginn 2022 geht es für sie jedoch nicht auf Weltreise – so wie traditionell zum Anfang eines jeden Jahres – sondern stattdessen direkt der Sonne entgegen: Zwischen Januar und April 2022 unternimmt sie eine Reihe von Reisen in die Karibik. Gäste können wählen, ob sie in Hamburg, Southampton oder New York zusteigen möchten. Ab dem 24. April 2022 fährt die Queen Mary 2 dann wieder gemäß dem bestehenden Fahrplan.

Ende April 2022 heißt es auch für die Queen Victoria endlich wieder „Leinen los!“: Auf drei neuen Reisen fährt sie ab Southampton nach Westeuropa, ins Baltikum und zur Iberischen Küste. Ab dem 20. Mai 2022 nimmt sie ihr bereits veröffentlichtes Routing wieder auf.

Die neuen Reisen mit den Cunard Kreuzfahrschiffen sind ab Juli 2021 buchbar

Simon Palethorpe, Präsident von Cunard, sagt dazu: „Am 19. Juli werde ich gemeinsam mit der Besatzung der Queen Elizabeth Gäste an Bord begrüßen, wenn wir endlich wieder in See stechen werden. Das wird ein bedeutender Tag für Cunard, da wir dann wieder das tun werden, was wir lieben: Gästen ein fantastisches Urlaubserlebnis bereiten. Ich würde untertreiben, wenn ich sage, dass wir diesen Tag kaum erwarten können!“ Er fährt fort: „Bedauerlicherweise ist der Weg für die Wiederaufnahme von internationalen Kreuzfahrten weiterhin nicht ganz klar und es tut uns sehr leid, unsere Gäste mit einigen Reiseabsagen enttäuschen zu müssen. Leider sind jedoch zu viele unserer internationalen Anlaufhäfen weiterhin von den anhaltenden Einschränkungen aufgrund von Covid-19 betroffen, weshalb wir diese Entscheidung getroffen haben.“
Cunard-Präsident Palethorpe ergänzt: „Wir freuen uns wirklich sehr über die neuen Ersatz-Routings, wie zum Beispiel die Fahrten der Queen Mary 2 durch die Karibik, und wir hoffen sehr, dass sie alle diejenigen ansprechen, die sich nach etwas Sonne im Wintergrau und vielleicht auch einem kleinen Abenteuer sehnen.“

Absage von Reisen – Betroffene Gäste erhalten Future Cruise Credit

Aufgrund der anhaltenden Komplexität bei der Planung des internationalen Reiseverkehrs werden die folgenden Cunard Reisen abgesagt:
·         Die Kreuzfahrten der Queen Elizabeth von Großbritannien nach Australien sowie ihre Wintersaison in Australien vom 18. Oktober 2021 bis einschließlich 9. März 2022.
·         Die Weltreisen 2022 an Bord der Queen Mary 2 und der Queen Victoria.
·         Alle geplanten Reisen der Queen Victoria mit Einschiffung zwischen dem 10. September 2021 und 29. April 2022.

Die fünf der folgenden, ursprünglich für Queen Victoria geplanten Reisen werden allerdings auf ihr Schwesterschiff, die Queen Elizabeth, übertragen und auf dieser durchgeführt:
o         V126 – Kanarische Inseln – Portugal, 1. – 15. Nov. 2021
o         V128 – Belgien – Niederlande, 27. Nov. – 1. Dez. 2021
o         V129 – Kanarische Inseln – Portugal, 1. – 13. Dez. 2021
o         V130 – Spanien – Portugal, 13. – 23. Dez. 2021
o         V201 – Weihnachts- & Neujahrsreise Kanarische Inseln, 23. Dez. 2021 – 6. Jan. 2022

Alle Gäste, deren Reise abgesagt wird, erhalten automatisch einen Future Cruise Credit im Wert von 125 % auf den gemäß der Allgemeinen Reisebedingungen erforderlichen und auch bereits geleisteten Anzahlungsbetrag. Geleistete Zahlungen auf den Reisepreis, die über den vertraglichen Anzahlungsbetrag hinausgehen, werden zu 100 % in einen Future Cruise Credit umgewandelt. Gäste, die eine Rückerstattung des gezahlten Reisepreises bevorzugen, können diese über ein Online-Formular auf der Cunard Website beantragen.

Weitere Informationen und Details stehen auf der Cunard Website www.cunard.de zur Verfügung, oder in jedem Reisebüro.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com