1. Home
  2. /
  3. Blog
  4. /
  5. Kreuzfahrt Schiffe
  6. /
  7. Costa Kreuzfahrten
  8. /
  9. Costa Toscana erweckt die...

Costa Toscana erweckt die Schönheiten der Toskana zum Leben

Die Costa Toscana bietet ein wahrhaft unglaubliches gastronomisches Angebot (Foto Costa Crociere)

Die erste Kreuzfahrt der Costa Toscana startet am 5. März 2022 von Savona, Italien, aus und läuft auf einer einwöchigen Route Marseille, Barcelona, Valencia, Palermo und Civitavecchia/Rom an. Nach seiner Premiere fährt das neue Flaggschiff das ganze Jahr über im westlichen Mittelmeer. Während der Sommersaison läuft die Costa Toscana Savona, Civitavecchia/Rom, Neapel, Ibiza, Valencia und Marseille an, während Palma de Mallorca in der Herbstsaison Ibiza ersetzt.

Die Costa Toscana wurde als reisende „Smart City“ konzipiert, in welcher nachhaltige Konzepte und Prinzipien der Kreislaufwirtschaft angewandt werden. So wird die Umweltbelastung verringert. Dank der Verwendung von Flüssigerdgas, der fortschrittlichsten Technologie zur Emissionsreduzierung, die derzeit im maritimen Sektor verfügbar ist, wird es möglich, die Emission von Schwefeloxiden (Null-Emissionen) und Feinstaub (95-100% Reduktion) in die Atmosphäre nahezu zu eliminieren und gleichzeitig die Stickoxid- (Reduktion um 85%) und CO2-Emissionen (bis zu 20%) erheblich zu senken. Der gesamte Tagesbedarf des Schiffes wird durch die Umwandlung von Meerwasser mit Hilfe von Entsalzungsanlagen gedeckt. Der Energieverbrauch wird dank eines intelligenten Energieeffizienzsystems auf ein Minimum reduziert. Darüber hinaus werden an Bord 100% der Abfälle getrennt gesammelt und Materialien wie Plastik, Papier, Glas und Aluminium recycelt. All dies ist Teil des integrierten Ansatzes zur Umsetzung des Kreislaufwirtschaftsprinzips.

Costa Toscana ist eine Hommage an die Toskana

Das neue Flaggschiff ist eine Hommage an die Toskana. Es ist das Ergebnis eines außergewöhnlichen Kreativprojekts, das von Adam D. Tihany kuratiert wurde. Das Beste dieser wunderbaren italienischen Region, die dem Schiff, den Decks und den wichtigsten öffentlichen Bereichen ihren Namen gibt, wurde an einem einzigen Ort zum Leben erweckt. Von Montalcino bis Pietrasanta, über Viareggio, Montecatini, Lucca, Pienza, Bolgheri und Montepulciano – die Costa Toscana ist eine wahre Rundreise durch die Toskana, mit vielen Bereichen, die dem Vergnügen, dem Genuss und der Geselligkeit gewidmet sind. Für die Realisierung hat Tihany mit einem internationalen Pool renommierter Architekturbüros zusammengearbeitet: Dordoni Architetti, Jeffrey Beers International, Partner Ship Design und Rockwell Group. Sie wurden mit der Gestaltung der verschiedenen Teile des Schiffes beauftragt.

Um ein authentisches „Made in Italy“-Designerlebnis zu schaffen, wurden die Möbel, Lampen, Stoffe und Accessoires der Costa Toscana in Zusammenarbeit mit renommierten italienischen Unternehmen ausgewählt. Dazu zählen Molteni & C (Sofas und Stühle), Roda (Möbel für den Außen- und Innenbereich), Flos (dekorative Beleuchtung) sowie Dedar und Rubelli (Stoffe, Polster, Stühle, Sofas). Diese Marken gehören zu einem Verbund von 15 renommierten italienischen Anbietern, darunter Unternehmen wie Kartell, Poltrona Frau und Alessi.

21 Restaurants und gastronomische Bereiche

Die Costa Toscana bietet ein wahrhaft unglaubliches gastronomisches Angebot, mit nicht weniger als 21 Restaurants und gastronomischen Bereichen. Auch auf diesem neuen Flaggschiff werden die Gäste die Kreationen von Bruno Barbieri, Hélène Darroze und Ángel León genießen können. Dieses außergewöhnliche Kochtrio hat authentische lokale Rezepte aus allen von Costa Schiffen angefahrenen Orten gesammelt, die in Form von Destination Dishes und in den Menüs des Archipelago Restaurants angeboten werden.
Bei den Destination Dishes handelt es sich um spezielle Gerichte, welche die Traditionen und Aromen des Ortes aufnehmen, der am nächsten Tag besucht wird. Sie werden in den Hauptrestaurants der Costa Toscana angeboten und sind im Reisepreis enthalten.

Das Restaurant Archipelago bietet ein einzigartiges kulinarisches Erlebnis mit drei Menüs zur Auswahl, eines von jedem Chefkoch. Die Menüs bestehen aus 5 raffinierten Gerichten, die darauf abzielen, den Teil des Meeres, den die Gäste befahren, kulinarisch zu erkunden. Das Konzept und das Design des Restaurants sind ebenso innovativ. Das Archipelago bietet Insel-Tische für ein intimeres Erlebnis, eingerahmt von einer Kupferskulptur mit einzigartigen Treibholzstücken – Installationen, die aus an der Küste gesammeltem Holz hergestellt wurden. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Thema Nachhaltigkeit. Die Menüs der Küchenchefs wurden ebenso wie die Destination Dishes mit größter Sorgfalt für die Zutaten – die meisten stammen von lokalen Erzeugern – und deren Zubereitung zusammengestellt. Lebensmittelverschwendung soll vermieden werden. Und nicht nur das. Das dekorative Treibholz wurde von den Hütern der Küste («Guardiani della Costa») zusammengetragen – dem Umwelterziehungsprogramm zum Schutz der italienischen Küste, das von der Costa Crociere Stiftung geführt wird. Und: Für jedes Abendessen, das im Archipelago gegessen wird, spendet Costa einen Teil des Erlöses an die Costa Crociere Stiftung zur Unterstützung von Umwelt- und Sozialprojekten.

Squok Restaurant für Familien mit Kindern

Darüber hinaus ist ein ganzes Restaurant, das „Squok Restaurant“, Familien mit Kindern gewidmet und speziell auf deren Bedürfnisse ausgerichtet. Im Food LAB können die Gäste ihre Kochkünste unter Anleitung von Costa Chefköchen ausprobieren. Ebenfalls einen Besuch wert sind die Pizzeria Pummid’Oro, das Sushino und das Teppanyaki. Für einen entspannten Drink haben die Gäste die Qual der Wahl zwischen 19 Bars, darunter Themenbars in Zusammenarbeit mit bedeutenden italienischen und internationalen Partnern. Dazu gehören das Caffè Vergnano 1882, die Campari Bar, zwei Aperol Spritz Bars, das Ferrari Spazio Bollicine sowie das neue Kartell Cafè und der Heineken Star Club & Bistro.

Das „Herz“ des neuen Flaggschiffs ist das Colosseo, ein Bereich in der Schiffsmitte, der sich über drei Decks erstreckt und in dem die besten Shows stattfinden. Die großen Bildschirme an den Wänden und auf der Kuppel bieten die Möglichkeit, in jedem Anlaufhafen und zu jeder Tageszeit, von der Morgen- bis zur Abenddämmerung, eine andere Geschichte zu zeigen. Rund um die Plaza befinden sich einige der Hauptbars und Themenlounges.

Freitreppe über drei Decks am Heck der Costa Toscana

Die Piazza del Campo hingegen ist eine große Freitreppe am Heck des Schiffes, die sich über drei Decks erstreckt: der ideale Ort für die Freizeitgestaltung der kleinen und großen Gäste. Zu den Highlights gehören ein Balkon unter freiem Himmel, dessen Kristallboden das Gefühl vermittelt, über das Meer zu fliegen. Die Piazza dei Miracoli am Bug des Schiffes ist der Ausgangspunkt für drei verschiedene Erlebnisse an Bord: Shopping, Degustationen und Unterhaltung. Ein weiterer eindrucksvoller Aussichtspunkt ist die Passeggiata Volare, die mit 65 Metern den höchsten Punkt des Schiffes darstellt. Die neue Poltrona Frau Arena ist ein multifunktionaler Raum, der sich tagsüber und abends in ein Theater und nachts in eine Disco verwandeln kann. Für Kinder gibt es den Splash
AcquaPark mit einer Rutsche auf dem höchsten Deck, einen neuen Bereich für Videospiele und den Squok Club.
Ein weiterer großartiger Ort an Bord der Costa Toscana ist der Wellnessbereich Sole Mio mit einem Beauty-Salon, einer Sauna, einem Hammam, einem Thalassotherapie-Pool, 16 Behandlungsräumen sowie Schnee-, Salz- und Entspannungsräumen. Zum Entspannen und Sonnenbaden gibt es außerdem vier Swimmingpools, von denen einer mit Salzwasser gefüllt ist. Wer sich auch in den Ferien fit halten möchte, kann auf ein Fitnessstudio und einen Multisportbereich mit Meerblick zählen. Das Fitnessstudio ist mit den neuesten Technogym-Geräten ausgestattet, die ein einzigartiges und abwechslungsreiches Erlebnis bieten.

Kabinen im italienischen Stil

Komfortabel und elegant, auch die Kabinen spiegeln perfekt den italienischen Stil und Geschmack. Die Räume wurden vom Mailänder Studio Dordoni Architetti entworfen. Sie greifen die Farben und Formen der Bezugsorte der einzelnen Decks auf, was dem Innenraum Helligkeit und Wärme verleiht. Die neue Kabinenkategorie mit „Verandakabine mit Balkon und Meerblick“ bietet einen herrlichen Zusatzbereich, in dem die Gäste frühstücken, einen Aperitif trinken oder einfach das Rauschen der Wellen genießen können. An Bord der Costa Toscana gibt es insgesamt 2663 Kabinen, darunter 28 Suiten, 106 Kabinen mit Terrasse, 1534 mit Balkon, 168 Außen- und 827 Innenkabinen.

Die erste Kreuzfahrt der Costa Toscana wird am 5. März 2022 von Savona aus starten. Die Reiseroute umfasst eine Woche im Westlichen Mittelmeer, um Spanien, Italien und Frankreich zu entdecken. Angelaufen werden Marseille, Barcelona, Valencia, Palermo und Civitavecchia/Rom. Von Mai bis Mitte Oktober 2022 wird die Reiseroute geändert, um noch mehr Ziele am Meer anlaufen zu können, darunter Savona, Civitavecchia/Rom, Neapel, Ibiza, Valencia und Marseille. Ab Mitte Oktober wird Palma de Mallorca das Ziel Ibiza ersetzen.
Die in den Reiseplänen der Costa Toscana enthaltenen Ziele können durch die von Costa angebotenen neuen Landausflüge optimal erkundet werden.

Die technischen Daten der Costa Toscana

Auslieferung: 2. Dezember 2021
Werft: Meyer Turku Oy (Finnland)
Klassifikation: RINA
Flagge: Italien
Gesamtlänge (ca.): 337 m
Breite auf Spanten (ca.): 42 m
Max. Tiefgang (ca.): 8,6 m
Bruttoraumzahl (BRZ): 185’000
Total Passagierkabinen: 2663
Max. Passagierzahl: 6730
Besatzungsmitglieder (max.): 1646
Anzahl der Hauptmotoren: 4 x 15’440
Leistung der Hauptmotoren: 61’760 Kw
Antrieb: Azipod 2 x 18’500
Max. Antriebsleistung: 37 MW
Geschwindigkeit: 17 Knoten
Bugstrahlruder: 4 x 3500
LNG 3350 m³
MGO 2100 m³

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

site by rettenmund.com