Ciao Costa Victoria – das Kreuzfahrtschiff wird verschrottet

Costa Victoria im Hafen von Argostoli (Bild Stieger)

Vor noch nicht mal einem Jahr habe ich mit der Costa Victoria eine wunderschöne Kreuzfahrt durch bezaubernde Regionen erleben dürfen. Nun gut: Die Costa Victoria ist nicht mehr eine beeindruckende Schönheit und man sieht bzw. sah ihr teilweise schon die 24 Jahre an, die die Dame auf dem Buckel hat. Aber nun gleich das? Heimlich, ohne grosses Tamtam verlässt die Costa Victoria die Flotte und wird – man glaubt es kaum – verschrottet. Sie bereits auf dem Schrott Friedhof von Piombino in der Toskana eingetroffen.

Die Costa Victoria lief am 2. September 1995 vom Stapel und startete ein gutes Jahr später am 28. Juli 1996 zur Jungfernfahrt. Das Schiff wurde – als einziges Costa Schiff – in der Bremer Werft Vulkan (ging 1996 Konkurs) gebaut, die zur Lloyd Werft gehörte. Die Costa Victoria gehörte zu den älteren Kreuzfahrtschiffen der Costa Flotte. Aber dank verschiedener Renovationen und Umbauten ist das Schiff jung geblieben und erfreute seine maximal 1’968 Gäste mit dem von den Passagieren geschätzten und beliebten «Italy at Sea» Design. Die sorgfältig ausgewählten Farben der Innenausstattung versetzten die Passagiere in eine sofortige Urlaubsstimmung. Costa bezeichnet seine Victoria gerne als «Fashion Schiff auf einer Catwalk-Kreuzfahrt.»

Tolle Partys und Konzerte zum Abschied der Victoria

Zum zweiten Mal hieß es vom 5. bis 12. Oktober 2019 Leinen los für den Schweizer Schlagerliner. 1‘250 Schlagerfans liessen die Costa Victoria erbeben und sorgten für eine Riesenstimmung mit Stars wie Maite Kelly, Francine Jordi, Vincent Gross und DJ Ötzi. Mit der sehr gut gelungenen Routenauswahl hatte Veranstalter Hotelplan Destinationen abseits der bekannten Kreuzfahrt-Rennstrecken ausgesucht und so gab es kleine Bijous wie Saranda, Brindisi oder Argostolion auf Kefalonia zu entdecken. Das Fazit der meisten Passagiere war ganz klar: Wir freuen uns auf die nächste Stars auf See. Diese wird allerdings – so sie denn stattfindet – nicht mehr auf der Costa Victoria stattfinden

Costa Victoria wird  auf dem Schrott Friedhof vom Bürgermeister empfangen

Was vor nicht einmal einem Jahr niemand erwartet hätte, ist nun Tatsache geworden. Die Costa Victoria wurde der Gruppe SGDP/ Genova Industrie Navali übergeben, die die alte Lady gemäss italienischen Zeitungsberichten verschrotten wird. Die Costa Victoria ist inzwischen bereits an ihrem Ziel, in der italienischen Hafenstadt Piombino eingetroffen. Dort wurde das Schiff laut shipmag.it sogar von Bürgermeister Francesco Ferrari «begrüsst». Der Bürgermeister schrieb auf Facebook: «”Die Costa Victoria ist in Piombino angekommen. Heute Morgen bin ich in die Stadt gefahren, um diesen Koloss des Meeres und seinen Kapitän, Gianfranco La Fauci, in der Stadt willkommen zu heißen, bevor das Schiff mit den Vorbereitungen für den Abriss beginnt. Der Hafen von Piombino und seine Industrien stellen ein enormes Potential für die Entwicklung und Wiederbelebung der Wirtschaft der Stadt dar, und die Ankunft dieses Schiffes ist eine weitere wichtige Bestätigung dafür”.

0 Antworten

  1. […] in den Ruin treiben. Bereits werden die ersten Schiffe verkauft oder gar verschrottet wie die Costa Victoria. Die Costa neoRomantica wechselt zu Celestyal Cruises, Holland America Line verkauft gleich vier […]

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com