AIDA zieht AIDA Bella und AIDA Vita aus Asien ab

AIDA Bella (Bild AIDA Kreuzfahrten)

Aufgrund des sich in Ostasien weiter ausbreitenden Coronavirus und den in dem Zusammenhang zunehmenden Reiseeinschränkungen haben wir uns entschieden, die Asiensaison von AIDA Vita und AIDA Bella vorzeitig zu beenden.

Für AIDA Cruises haben die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Gäste und Crew jederzeit oberste Priorität. Alle betroffenen Gäste und Vertriebspartner werden derzeit von uns informiert.

AIDA Bella und AIDA Vita beenden Asien Saison schon im Februar

AIDA Vita wird bereits am 16. Februar 2020 in Laem Chabang/ Bangkok (Thailand) ihre Asien- und Australiensaison beenden.
AIDAbella wird am 17. Februar 2020 ihre aktuelle Asiensaison beenden.

Die Schiffe werden in andere Fahrtgebiete überführt. Innerhalb der kommenden Tage werden wir das Alternativprogramm für AIDA Vita und AIDA Bella kommunizieren. AIDA Cruises wird allen betroffenen Gästen der abgesagten Reisen den Reisepreis zurückerstatten und alternative Urlaubsmöglichkeiten aus dem umfangreichen AIDA Reiseprogramm anbieten. Wir danken allen Gästen für ihr Verständnis.

Es gab bis heute keinen Verdachtsfall oder bestätigten Fall von Coronavirus an Bord eines AIDA Schiffes. Keiner unserer Gäste oder Crewmitglieder hat sich in den letzten 14 Tagen in China aufgehalten.

Die Reisen von AIDA Vita ab 14. April 2020 ab Dubai sowie von AIDA Bella ab 30. April 2020 ab Palma de Mallorca finden wie geplant statt.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com